Knobelaufgaben

Knobelaufgaben 71-80

71) Ein fiktiver Hund rennt von Bern(CH) nach Paris. Die Distanz beträgt Luftlinie 500 km. Am Hinterbein ist eine Blechbüchse angebunden. Er macht Schritte von einem Meter Länge und bei jedem Schritt schlägt die Büchse einmal auf. Seine Startgeschwindigkeit ist 1 m/s. Jedesmal, wenn er die Büchse aufschlagen hört, verdoppelt er seine Geschwindigkeit.

Mit welcher Geschwindigkeit kommt er in Paris an?
72) Das Schiff "Tatanic" mit 25 Personen an Bord wurde bei einem Unwetter schwer beschädigt und wird in 30 Minuten sinken. Leider gibt es nur ein Rettungsboot, welches 5 Personen Platz bietet. Dieses braucht bis zum rettenden Ufer hin und zurück 7 Minuten.

Wie viele Personen können gerettet werden?
73) Renate ist ein großer Fan der Fernsehserie "Die Simpsons". In der Fernsehwerbung sieht sie nun, dass es Überraschungseier mit Simpsons-Figuren gibt.

Wenn es 10 verschiedene Simpsons-Figuren gibt und in jedem 7. Überraschungsei eine Figur drin ist, wie viele Eier muss Renate dann (rein rechnerisch) kaufen, wenn sie alle haben möchte?
74) Eine Frau sagt zu einer anderen: "Ich werde dir eine Frage stellen, auf die es eine eindeutig richtige Antwort gibt - entweder ja oder nein -, aber es wird dir unmöglich sein, meine Frage zu beantworten. Möglicherweise wirst du die richtige Antwort kennen, aber du wirst sie mir nicht geben. Jeder andere wäre vielleicht in der Lage, die Antwort zu liefern, du aber nicht."

Welche Frage wird sie ihr stellen?
75) "Pech gehabt" dachte Halef als die Wächter des Sultans ihn mit dessen Tochter beim Liebesspiel ertappten. Man brachte Ihn umgehend zum Sultan. Dieser sprach:
"Dein Vater war mir ein guter Freund, darum sollst Du vom Tode durch das Beil verschont bleiben. Bringt ihn in die Wüste Naheb zu den 2 heiligen Steinen. Möge sich sein weiteres Schicksal dort entscheiden!" Halef wurde mit verbundenen Augen in die Wüste geschleppt, wo man ihm unter gleißender Sonne erklärte: "Einen Schritt vor dir liegen 2 Steine im Sand, der eine ist der weiße Stein der Unschuld und der Liebe, der andere ist der schwarze Stein der Sünde und des Hasses. Reiche mir den weißen Stein und deine Strafe sollen 20 Stockhiebe sein - reichst du mir jedoch den schwarzen Stein, wird das Beil des Scharfrichters dich deiner Mannhaftigkeit berauben, auf das die Jungfrauen im Lande vor dir sicher sind." "Bei Allah, noch mal Glück gehabt", dachte Halef noch während er nach den Steinen tastete.

Warum ist Halef sich so sicher mit der Prügelstrafe davonzukommen?
76) Vier Männer müssen nachts eine Brücke überqueren. Sie befinden sich alle an derselben Seite. Sie haben nur eine einzige Taschenlampe. Außerdem können jeweils nur zwei Männer gleichzeitig die Brücke betreten, und es ist erforderlich dass jemand, der die Brücke überquert, die Taschenlampe mit sich führt. Die Taschenlampe muss hin und her gebracht werden. Jeder Mann benötigt unterschiedlich lange zur Überquerung: Mann 1 benötigt 1 Minute, Mann 2 benötigt 2 Minuten, Mann 3 benötigt 5 Minuten, und Mann 4 benötigt 10 Minuten. Wenn zwei Männer zusammen die Brücke überqueren, benötigen sie soviel Zeit wie der langsamste dieser zwei.

Wie schaffen es die vier Männer, die Brücke in 17 Minuten zu überqueren?
77) Ein junger Mann sagt zu seiner Mutter: "Frag du doch mal die Tochter meines Vaters, was sie der Tochter seines Vaters zum Geburtstag schenkt."

Wer will wem was schenken?
78) Der Leiterin eines Hotels wurde das Ergebnis einer Umfrage zum Genuss von Kaffee und Tee in ihrem Restaurant vorgelegt.

Zahl der Befragten: 100. Von ihnen trinken Kaffee: 78 Von ihnen trinken Tee: 71 Von ihnen trinken Kaffee und Tee: 48.

Wieso lehnte die Hotelleiterin den Bericht als fehlerhaft ab, nachdem sie ihn gelesen hatte?
79) Der Antiquitätensammler Herr Helmich war vergiftet worden. Kommissarin Ruland betrachtet die Polizeifotos. "Was haben sie über die Verdächtigen herausgefunden?" fragte sie ihren Assistenten. Er blätterte in seiner Akte. "Zur Tatzeit anwesend waren: Verena Dallgow, Wolfgang Viersen, Jochen Fünfer und Carolin Duberts." Die Kommissarin deutete auf die Fotos: "Sind ihnen die beiden Bleistifte auf dem Tisch aufgefallen, die vor der Hand des Toten im spitzen Winkel aneinander stoßen?" Der Assistent stutzte: "Sieht aus wie ein V. Sie denken, Helmich wollte damit einen Hinweis auf seinen Mörder liefern?" "Wieso?" fragte die Kommissarin. "Na, dieses V kann doch nur "Verena" oder "Viersen" bedeuten!" Doch die Kommissarin hatte eine andere Idee.

Welche Idee hatte die Kommissarin wohl und wie kam sie darauf?
80) Drei Cowboys sind von Indianern gefangen genommen worden. Der Indianerhäuptling sagt, dass er sie freilassen wird, wenn sie eine Aufgabe lösen können. Wenn nicht, dann werden sie am Marterpfahl sterben. Die Cowboys sollen sich hintereinander setzen. Sie dürfen nicht mehr miteinander reden oder sich irgendwie Zeichen geben. Der Häuptling hat 5 Federn in der Hand, 3 schwarze und 2 weiße. Nacheinander steckt er den Cowboys jeweils eine dieser Federn an den Hut. Die Cowboys können nicht sehen, welche Federn an ihren eigenen Hüten stecken. Die weiter hinten sitzenden Cowboys können aber die Federn der vor ihnen sitzenden Cowboys sehen. D.h. der erste Cowboy sieht keine der Federn, der zweite sieht die Feder des ersten Cowboys und der dritte sieht die Federn der anderen beiden Cowboys. Keiner sieht, welche Federn der Häuptling übrig behalten hat. Die Aufgabe lautet folgendermaßen: Einer der Cowboys - egal welcher - soll sagen, welche Feder er an seinem Hut hat. Die Cowboys - alle Meister im logischen Schließen - überlegen eine Zeit lang. Dann sagt der erste: "Ich weiß es!".

Welche Feder hat der erste Cowboy an seinem Hut und woher wusste der Cowboy die Farbe?